07. Dezember 2017

Neutralitätsgesetz

VBE sieht Schulfrieden in Gefahr

  • VBE sieht Schulfrieden in Gefahr

Der VBE Berlin setzt sich für die Beibehaltung des Neutralitätsgesetzes bezüglich des Verbots des Tragens von religiösen Symbolen in den allgemeinbildenden Schulen ein.

Die Abschaffung des Berliner Neutralitätsgesetzes bedeutet für die allgemeinbildenden Schulen, dass alle Religionen das Recht besitzen, religiöse Symbole in der Schule zu tragen: vom Kopftuch, der Kippa, jüdische und christliche Kreuze oder andere Symbole von anderen Religionen, „stellt die Vorsitzende des VBE Berlin fest. "Das wird unweigerlich den Schulfrieden stören, wenn man sich die kriegerischen Auseinandersetzung in der Welt anschaut."