29. September 2017

Pressedienst

Quereinsteiger

  • Quereinsteiger

„Es ist ein politischer Offenbarungseid der Bildungssenatorin, Frau Scheeres, die Grundschulen bei jeder Einstellungsrunde mit immer mehr „Quereinsteigern“ auszustatten,

zur Zeit 56,5 Prozent“, kritisiert die Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Heidrun Quandt, die Einstellungspolitik der Bildungsverwaltung.

"Diese Zahl wird sich in der Einstellungsrunde zum 2. Schulhalbjahr noch erhöhen. Trotz der Tatsache, dass Berlin neu angestellte Lehrerinnen und Lehrer als Neulinge nach der Erfahrungsstufe 5 bezahlt, folgen diesem finanziellen Anreiz nicht annähernd ausreichende Bewerbungen von qualifizierten Junglehrern.

Die Berliner SPD hat sich auf die Wahlfahnen geschrieben „Kinder sind unsere Zukunft“. In der letzten und jetzigen Regierung ist es um die Ausbildung unserer Kinder aus Mangel an qualifiziertem Personal schlecht bestellt. Wie lange halten bei dieser stümperhaften Personalpolitik die Eltern noch die Füße still“?